Ein herzliches und närrisches Willkommen!

NZ Allmendingen Zigeunergruppe vor dem Schloss zu Freyberg in Allmendingen.

Um die Geschichte von Allmendingen im Ort selbst und auch in der Umgebung präsent zu halten, pflegt die NZ Allmendingen Ziegunergruppe e.V. dieses Brauchtum. Neben zahlreichen Umzügen und Brauchtumsabenden, die die Narrenzunft während der Fasnet besucht, stehen auch zahlreiche eigene Aktionen auf dem Programm.

 

Hierbei spielt neben dem Nachtumzug am letzten Januarwochenende das Fasnetswochenende eine wichtige Rolle. Am Freitagmorgen nach dem Glombigen werden die Kinder der Kindergärten Sankt Maria und Don Bosco besucht. Anschließend wird die Grund- und Gemeinschaftschule in Allmendingen geräumt, die Schüler vom Unterricht befreit und in die Fasnetsferien entlassen.

Beim Schauspiel am Fasnetssamstag wird jeweils ein aktuelles Thema aus der Gemeinde aufgegriffen und vor dem Kesslerschirm gemäß der Geschichte der Narrenzunft verhandelt. Beim anschließenden Kinderumzug und der Kinderfasnet wird das Brauchtum auch schon den ganz kleinen Allmendingern nahe gebracht.

 

Am Rosenmontag gedenkt die Narrenzunft ihrer verstorbenen Gründungs- und langjährigen Mitglieder. An diesem Tag werden Rosen an die Gräber gelegt.

 

Am Fasnetsdienstag und somit am letzten Tag der Fasnetssaison werden schließlich auch die Rathausmitarbeiter von ihrer Arbeit befreit. Hierzu trifft sich die gesamte Narrenzunft im Rathaus in Allmendingen, um sich bei der Gemeinde für die Zusammenarbeit während des Nachtumzugs und der Kinderfasnet zu bedanken. Vom Rathaus geht es dann für die Narrenzunft direkt auf den letzten Fasnetsumzug. Im Anschluss daran lassen wir die Fasnet gemeinsam bei einem Essen in der Schwenk-Kantine in Allmendingen ausklingen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NZ Allmendingen Zigeunergruppe e.V.